Aktuell  Stammtisch-KalenderFördervereinServiceDas MuseumLinks
SonderführungenBesucherinfoFührungenDatenschutzerklärung

zur Startseite

„Musikalische Unterhaltung in der Nachkriegszeit“

 

Sonntag, 25. November 2018, 14 Uhr

 

Während die ältere Generation nach dem Zweiten Weltkrieg ein Nachholbedürfnis hatte und sich mit deutscher Schlagermusik in eine heile Welt hineinversetzte, setzte sich die jüngere Generation nicht nur hinsichtlich ihres Musikgeschmacks von den Eltern ab. Statt der gepflegten Tanzcafés, durfte es in Jazz-Clubs auch wilder zugehen.

Mit der neuen amerikanischen Musikrichtung Rock’n’Roll, die aus Musikautomaten wie Tanzorgeln und aus der Juke-Box erklang, setzte ein neues Lebensgefühl ein. Eine eigene Jugendkultur entstand, die auch modisch ihren Ausdruck fand: mit Petticoat und Lederjacke, Pferdeschwanz und Schmalztolle tanzte man in Lokalen zu den Klängen der Juke-Box oder zu Hause zu Schallplatten oder Radio.

Kira Kokoska führt die Besucherinnen und Besucher in die Welt der 50er Jahre, die mit ihrer Musik und ihrem Lebensgefühl eine ganze Generation veränderte. Die Führung findet am Sonntag den 25. November um 14 Uhr im Deutschen Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal statt. Der Eintritt beträgt acht Euro, ermäßigt vier Euro zzgl. zwei Euro Führungsgebühr.

 

 

 

„Licht aus! Musik an!“ Nachts im Museum!

Donnerstag, 29. November 2018, 18 Uhr

 

Erleben Sie eine Führung der besonderen Art durch das Deutsche Musikautomaten Museum im Schloss Bruchsal.

Wenn am Abend des 29. November die Lichter ausgeschaltet werden, führt Sonja Ramm die Besucher mit Taschenlampen ausgerüstet exklusiv durch das Museum und gibt einen Einblick in vergangene Zeiten. Dabei „beleuchtet“ sie ausgewählte Musikautomaten, erweckt Figuren-Automaten zum Leben und lässt auch in das Innenleben mancher „Musikmaschinen“ blicken. Im Dunkeln hört man die Automaten viel intensiver und das besondere Hörerlebnis ist gleichzeitig abenteuerlich. Eine Führung , die alle Sinne anspricht. Sie findet im Deutschen Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal um 18 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Einen Platz in dieser Führung können sich Erwachsene und Kinder, Musikinteressierte und Nachteulen unter (0)7251 742-652 oder dmm@landesmuseum.de bis zum 23. November 2018 reservieren. Taschenlampen werden gestellt.

 

Schlagzeug der Tanzorgel „Arburo“, Belgien um 1950. Foto: Deutsches Musikautomaten-Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drehorgel mit Affen, Frankreich um 1880. Foto: Sonja Ramm, Deutsches Musikautomaten-Museum


Impressum | © Förderverein DMM 2005